< Zurück zur Übersicht

Herbstkonferenz "Grenzenlos geliebt - Geht das?" m. Uwe Dahlke (2)

Uwe Dahlke
Ueber Uwe Dahlke: Uwe Dahlke (LJM)

Der Titel unserer Konferenz hat ja, das Thema „Grenzenlos geliebt!“ Und ich möchte dieses provokante Thema in meinen Sessions gerne näher betrachten.

So wurde ich mehrfach im Vorfeld gefragt:
GRENZENLOS geliebt?
Hat Gottes Liebe denn nicht auch Grenzen?
Da kann man ja machen was man will?
Ähnliches höre ich auch immer wieder, wenn es um das Vaterherz Gottes geht!

Da wird einem vorgeworfen:
„Ihr mit eurem Kuschel-Papa-Gott … „
Gott ist auch heilig und zu fürchten und auch zornig“
Oder ein anderes Argument:
Gott ist nicht nur lieb, er zeigt auch die Kante . . .
Und Gottes Liebe muss man balancieren und nicht einseitig nett darstellen!

Ist das wirklich so?
Ist Gott balanciert? Also 50%/50%?
Oder hat er eine besondere dominante Seite?

Sicher haben viele von euch auch ähnliche Argumente gehört und ich denke es ist absolut wichtig, sich damit einmal konsequent, mit diesen Vorwürfen auseinanderzusetzen und "biblisch am Beispiel Israels" zu belegen, das Gott absolut skandalös grenzenlos liebt

Weitere Predigten der Serie: "Vaterherz-Konferenz im CZK 2019"