Jesus hat keine Scheu, sich selbst Gottes „Sohn“ zu nennen oder nennen zu lassen.
Aber WIR Christen haben IHN diesbezüglich NICHT wirklich nachgeahmt.

Stattdessen haben wir Jesus zu einem exklusiven Kind Gottes, König und Sündopfer gemacht, anstatt zu einem Modell, das UNS ALLE als Söhne und Töchter mit einschließt und Handeln lässt – was, wie ich glaube, seine eigentliche Botschaft an uns war!

UND statt IHN nachzuahmen, haben wir uns in weiten christlichen Zirkel begnügt, Ihn anzubeten und eine Art Jesus Religion geschaffen!
Anstelle einer JESUS Nachfolge, seines Tuns und seiner Identität als nachgeborene Söhne und Töchter Gottes! Lesen wir mal die nachfolgenden Verse im Geist der himmlischen Kindschaft als jüngere Geschwister Jesu und Mitglieder der göttlichen Familie.

Römer 8:29
Denn welche er zuvor ersehen hat, die hat er auch verordnet, dass sie GLEICH sein sollten dem EBENBILD seines Sohnes, auf dass derselbe der Erstgeborene sei unter vielen GESCHWSTERN

Epheserbrief 2.6
Gott HAT uns mitauferweckt und MITSITZEN lassen in den himmlischen Örtern IN Christus Jesus!

Johannes 14:20
An jenem Tage werdet ihr erkennen, dass ich in meinem Vater bin und IHR IN MIR und ich IN euch

Christus in Allem "Feedback"

7 + 10 =